mini-aussies.com

Was kostet ein Hund?

Hier könnt ihr nach Aussies suchen oder auch über geplante bzw. aktuelle Würfe berichten.

Moderator: Thorsten

Forumsregeln
Einige Regeln zum Vorstellen von eigenen Würfen:

1.) Der Züchter MUSS schon mindestens 50 Beiträge gepostet haben und auch als Züchter auf Mini-Aussies.com angemeldet sein :arrow: Züchterverzeichnis
2.) Mit der Anmeldung als Züchter auf Mini-Aussies.com akzeptiert man die Zuchtleitlinie :arrow: Zuchtleitlinie
3.) Die Ankündigung oder Vorstellung eines Wurfes kann vom Betreiber des Forums (auch ohne Angabe von Gründen) entfernt werden.
4.) Im Gegenzug ist ein entsprechender Link auf der Züchterhomepage zu platzieren:
Code: Alles auswählen
<a href="http://www.mini-aussies.com/" target="_blank" title="www.Mini-Aussies.com | Banner" style="border-bottom-style:none"> <img alt="Das neutrale und kostenlose Portal rund um den Miniature Australian Shepherd auf www.Mini-Aussies.com" src="http://www.mini-aussies.com/images/logos_extern/logo_miniaussies_468_60.png" border="0" /> </a>

:arrow: bitte den vollständigen Code einbinden!

Netikette - Wurfankündigung / -Vorstellung

Re: Was kostet ein Hund?

Beitragvon *truedream* » 09.06.2010, 15:31

_Julia_ hat geschrieben:Hab auch noch etwas ganz wichtiges!

Jeder Hundehalter braucht irgendwann auch eine richtig gute Kamera, da es selten mit Digitalkameras getan ist,
muss dann eine DSR Kamera her = ca. 500€ - Preis eher aufsteigend! ;D


haha... wie wahr wie wahr :D>
Benutzeravatar
*truedream*
Inventarling
 
Beiträge: 828
Registriert: 14.04.2009, 11:33
Wohnort: bi-bi
4-Beiner: - Acy ("aki") blue merle c/w
- Irgendwann

Re: Was kostet ein Hund?

Beitragvon maria » 09.06.2010, 18:19

genau dass ist unsere nächste anschaffung , die Canon ...... :rofl:
Benutzeravatar
maria
Inventarling
 
Beiträge: 172
Registriert: 12.03.2009, 08:02

Re: Was kostet ein Hund?

Beitragvon Britta » 16.06.2010, 18:14

Ja was man nicht alles aus Liebe tut.
Aber von wem bekommt man dafür auch so viel zurück?
:winken:
Ein Hund hat in seinem Leben nur ein Ziel - sein Herz zu verschenken
Benutzeravatar
Britta
Inventarling
 
Beiträge: 2059
Registriert: 23.02.2009, 19:31
Wohnort: Offenburg
4-Beiner: NANDO, Mini-Aussie-Rüde,
Blue-Merle, Geb. 14.10.2008,

Re: Was kostet ein Hund?

Beitragvon Akule » 14.10.2012, 17:43

Thorsten hat geschrieben:Ausrüstung fürs Herrchen/Frauchen, Schafe :schaf: und anderes :putz: noch nicht mitgerechnet...
11.675€/Hundeleben (...und ist jeden Cent wert!!! :yeah: )

Aber Hallo, da kommt ja noch richtig was auf uns zu. :hmmm:
Ich habe meinen Aussie-Welpen gerade mal drei Wochen. Allein die Erstausstattung für meinen kleinen Liebling schlägt finanziell schon kräftig zu Buche.
Aber wer schaut schon auf's Geld wo ein Aussie-Welpe doch vom ersten Tag an nur für Freude im Hause sorgt. :love: :yeah:
Mit Geld kann man zwar einen guten Hund kaufen, jedoch nicht seinen Schwanz zum wedeln bringen.
Benutzeravatar
Akule
Inventarling
 
Beiträge: 346
Registriert: 28.09.2012, 20:25
Wohnort: Schwerte - NRW
4-Beiner: Akki ... Mini Aussie-black bi -Rüde
*28. 07. 2012

Re: Was kostet ein Hund?

Beitragvon Akule » 17.11.2012, 14:56

:huhu: Auch wenn dieser Thread schon etwas älter erscheint, stellt sich doch gerade deshalb mal wieder die Frage welche neuen Erkenntnisse habt ihr im Laufe der Zeit eigentlich noch hinzugewonnen ?

Gelten diese hier aufgestellten Rechnungen welche einen Aussie betreffen eigentlich noch, oder ist diese in der heutigen Zeit so nicht mehr anwendbar? :schaf:
viewtopic.php?f=15&t=1235

Also ich habe mir diese älteren Beiträge noch einmal durchgelesen, dass hätte ich nicht gedacht war mein Gedanke der mir hierbei ganz spontan im Kopf herumspukte. Doch denke ich alles was hier so aufgeführt wurde hat durchaus auch seine Berechtigung. :good_01:

Loulou hat geschrieben:Huhu,
Was ganz entscheidendes!!! Den Aussie-Virus!!!

Jeder zweite Aussiehalter ist schnell von dem "Aussie-Virus" befallen und bald folgt der zweite Aussie...bei manchen auch der Dritte... :D>

:dance3: :dance3: :dance3:

Ja so wird es wohl sein, wenn sich ein Hunde suchender erst einmal einen Aussiewelpen gesehen und ihn dann auch noch in die Hand genommen hat, ist der Aussie-Virus schon übergesprungen und es gibt fast kein zurück mehr . :yeah:

Chirlin hat geschrieben:Bei seriösen Züchtern gibt es meist kein "Preisdiscount".
Das heißt der Preis bleibt gleich, egal ob Welpe oder Junghund (gleiches Potential, nicht zur Zucht), weil die Züchter meist keine Menschen ansprechen wollen, die nur "lange genug warten, um den Hund günstiger" zu bekommen. :)

Genau diese gängige Praxis bei Züchter empfinde ich als sehr Wirkungsvoll. :good_01:
Denn diese hält Menschen sicherlich vom kauf dieser Rasse ab, die schon bei der Anschaffung auf jeden Cent achten müssen und danach mit den hier in einigen der Beiträgen erwähnten Folgekosten überfordert sind. :schmollg:

Also so wie ich eure Beiträge hier verstanden habe, dann ist ein Aussie jeden Cent wert den er vielleicht auch kosten möge.
Für mich einer der Gründe warum ich mich für einen Miniatur Australian Shepherd entschieden habe. :dance3: :dance3: :dance3:
Mit Geld kann man zwar einen guten Hund kaufen, jedoch nicht seinen Schwanz zum wedeln bringen.
Benutzeravatar
Akule
Inventarling
 
Beiträge: 346
Registriert: 28.09.2012, 20:25
Wohnort: Schwerte - NRW
4-Beiner: Akki ... Mini Aussie-black bi -Rüde
*28. 07. 2012

Vorherige

Zurück zu Wurfplanungen / Welpen / Mini Aussies Vermittlung



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste

cron